Das Wurzelchakra und seine Bedeutung für den Aufstieg

Wurzelchakra Basischakra die 12 Chakren Engelmedium und Hellseher Udo GolfmannIn meiner Reihe über die zwölf Chakren möchte heute mit dem Wurzelchakra, auch Basischakra genannt, fortfahren. Im ursprünglichen Chakrensystem, in der dreidimensionalen Welt, war das Basischakra das erste von sieben Hauptchakren.

In der fündimensionalen Welt allerdings ist es nach dem Erdsternchakra, dem ersten außerkörperlichen Chakra, das Zweite. Es wirklich ist unglaublich wichtig, dass möglichst viele Menschen ihre zwölf Chakren aktivieren, damit sie sich auf den spirituellen Aufstieg vorbereiten. Der heutige Artikel wird sich darum drehen, wie sich dieses Chakra in der fünften Dimension verändert. Hier ein Überblick, über die heutigen Themen:

  • Das Wurzelchakra und seine Bedeutung
  • Störungen im Basischakra beseitigen
  • Das Basischakra und die Erdung
  • Störungen bemerken
  • Aktivierung dieses Chakras für die neue Zeit

Ich freue mich sehr, wenn Du mehr über die 12 Chakren erfahren möchtest und diesen spannenden Artikel liest. Jeden Montag werde ich für Dich eins der zwölf Chakren in meinem Blog ausführlich behandeln. Ich danke den Engeln sehr für diese Aufgabe.

Wenn Du immer informiert sein möchtest, wann es neues aus der Engelwelt gibt, dann solltest Du unbedingt meinen kostenlosen Newsletter abonnieren.


Das Wurzelchakra und seine Bedeutung

Basischakra Wurzelchakra die 12 Chakren Engelmedium und Hellseher Udo Golfmann

Das Wurzelchakra ist eines der zwölf Hauptchakren im goldenen Zeitalter. Nach dem alten, dreidimensionales Chakrensystem war es das erste Chakra. In der Energie der neuen Zeit ist es so, dass sich unsere Chakras verändert haben und wir unsere gesamten zwölf Hauptchakren nutzen können, wenn diese aktiviert sind. Aufgrund der aktuellen Schwingungserhöhung auf unserem Planeten ist diese Aktivierung so gut wie unverzichtbar. Daher stelle ich diese bei Youtube auf Engel TV kostenlos zur Verfügung.

Aufgrund dessen ist  das Basischakra nun an die zweite Stelle gerückt. Es liegt am unteren Ende der Wirbelsäule, in Höhe des Schambeins. Es bildet gemeinsam mit dem Erdsternchakra die Basis des gesamten menschliche Energiesystem – für unsere Chakren.

In der fünften Dimension wechselt seine Farbe vom ursprünglichen Rot in platinfarben. Erzengel Gabriel ist für dieses Chakra zuständig. Es kann Dich mit der Weisheit der Delfine verbinden und lässt Deine Kundalini frei fließen. Wenn es aktiviert ist, dann wirst Du zu einem Magneten für Heiterkeit und Freude. Somit wird Spaß und Lebensfreude zu Deiner neuen Lebensgrundlage in der fünften Dimension.

Wenn Du Deine 12 Chakren vollständig öffnen möchtest, dann solltest Du unbedingt mal meine Seminare besuchen.

 


Das Basischakra und die Erdung

Wurzelchakra Basischakra die 12 Chakren Hellseher und Engelmedium Udo Golfmann

Ist Dein Wurzelchakra für die fünfte Dimension geöffnet, dann stellt es nach unten eine energetische Verbindung zu Deinem Erdsternchakra da. Das Erdsternchakra wiederum, verbindet Dich direkt mit Mutter Erde. Erzengel Gabriel und Erzengel Sandalphon sagen, dass beide Chakren gemeinsam Dich optimal erden und mit Mutter Erde verbinden. Dementsprechend sorgt die Aktivierung dieses Chakras dafür, dass wir mit beiden Beinen fest im Leben stehen können.

Dein Urvertrauen ist ebenfalls in Deinem Basischakra zu finden. Wenn Dein zweites Chakra intakt ist, dann  verfügst Du über ausreichend innere und emotionale Sicherheit. Das hilft Dir genügend Selbstvertrauen in Dir zu tragen und dabei vertrauen zu anderen, positiven Menschen aufzubauen.

Dieses Urvertrauen entwickeln wir in den ersten drei Jahren unseres Lebens. Dementsprechend ist es besonders wichtig, dass wir in diesen prägenden Lebensjahren für die Kinder da sind und sie nicht etwa in fremde Hände geben, sagt Erzengel Gabriel.

Auf der körperlichen Ebene steht dieses Chakra für den Dickdarm, Enddarm und unser gesamtes Verdauungssystem. Wenn Deine Basis ausgeglichen ist, dann ist dieser körperliche Bereich in einer sehr guten Verfassung. Außerdem steht dieses Chakra in Verbindung mit Deinen endokrinen Drüsen und Deinem Nervengeflecht. Es steuert also die Funktion Deiner Nebennieren und Deine nervliche Belastbarkeit.

Im Rahmen einer spirituellen Beratung von 30 Minuten führe ich von Herzen gerne einen vollständigen Chakrenausgleich für Dich durch.


Wie man Störungen im Wurzelchakra beseitigt

Zuerst ist es grundsätzlich überaus wichtig alle Chakren im Einklang zu halten. Es ergibt also durchaus Sinn, wenn man das Gefühl hat, dass etwas im Energiesystem nicht stimmt sich mal einen Chakrenausgleich zu gönnen. Aus meiner Beratungspraxis weiß ich, dass Störungen im Wurzelchakra weiter verbreitet sind als man denken könnte. Folgendes sind die Hauptursachen für diese Störungen:

  1. unzureichendes Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit in den ersten drei Lebensjahren – Beispielsweise, wenn ein Kind zu früh in eine Kita gegeben und von der Mutter weggerissen wurde
  2. Traumata im laufe des Lebens – beispielsweise durch körperliche Gewalt und sexuelle Übergriffe
  3. Existenzängste – beispielsweise durch finanziellen Mangel
  4. fehlende Verbindung mit der eigenen Seele – beispielsweise durch massive Belastungen im alltäglichen Geschehen

Im Bereich des Wurzelchakras werden alle unsere Erlebnisse und Emotionen gespeichert. Dementsprechend ist es ganz besonders wichtig sich immer wieder gut zu erden. Wenn dieses Chakra bei Dir bereits angehoben ist, dann solltest Du Dich hierzu ganz einfach reglmäßig mit dem wundervollen Erzengel Gabriel verbinden.

Der Engelenergieflügel von Erzengel Gabriel bietet Dir zur Pflege Deines Basischakras eine optimale Unterstützung. Klicke dazu einfach auf das Bild.

Engelflügel Gabriel Wurzelchakra Engelmedium und Hellseher Udo Golfmann


Wie Du Störungen im Wurzelchakra bemerkst

Sowohl ein zu hohes, als auch durch ein zu niedriges Energieniveau können Störungen im Wurzelchakra verursachen. Deshalb ist es für Dich essentiell alle Chakren immer in Ausgleich zu halten. Wenn Dein Basischakra energetisch unterversorgt ist, dann sind folgendes die Hauptsymptome:

  • Du kannst Dich nur schwer selbst disziplinieren, Dir fällt es unglaublich schwer Dich und Deinen Alltag zu organisieren,  Du bist ziellos und irrst umher
  • ein viel zu geringes sexuelles Interesse und Unlust
  • bei Dir ist kaum Lebensfreude vorhanden, Du bist häufig deppressiv verstimmt oder leidest an einer richtigen Depression
  • Du hast häufig Erkrankungen im Bereich Deines Verdauungssystems, Probleme im unteren Rückenbereich, Hüfte oder Becken, Du leidest unter Blutdruckschwankungen, Venenleiden (speziell in den Beinvenen), Blutarmut

Solltest Du unter einem oder mehreren der oben  genannten Symptome leiden, dann sollte man dringend Deine  zweiten Chakra spirituelle Energie hinzufügen.

Es kann durchaus auch der Fall sein, dass Du zuviel Energie in Deinem untersten körperlichen Chakra hast. Dies kann sich durch die folgenden Symptome zeigen:

  • Deine Emotionen sind sehr stark ausgeprägt, Du neigst beispielsweise zu Wutanfällen und Aggressionen anderen Menschen gegenüber
  • Du neigst zu Abhängigkeiten von materiellen und äußeren Sicherheiten – beispielsweise hängst Du übergeordnet an Geld, anderen Menschen oder Besitztümern
  • auch bei einem zu viel an Energie kann es zu mangelnder Lebensfreude und Depressionen kommen
  • Du hast ein zu stark ausgeprägtes sexuelles Interesse, bis hin zu sexuellem Suchtverhalten

Im Falle einer Überenergetisierung dieses Chakras werde ich im Rahmen eines Chakrenausgleichs das zu viel an Energie mit den Engeln beseitigen.

Aktivierung des Wurzelchakras für die neue Zeit

Wie alle sind auf dem Weg in das neue goldene Zeitalter. In dieser Zeit haben wir die besten Voraussetzungen für den spirituellen Aufstieg. Daher ist es essentiell, dass wir unsere 12 Chakren aktivieren. Diese Aktivierung stelle ich über Engel TV allen kostenlos zur Verfügung. Und zwar jede Woche ein Chakra. Es ist wichtig, dass Du diese Aktivierung nacheinander durchführst. Bevor Du Dein Wurzelchakra aktivierst, solltest Du unbedingt Dein Erdsternchakra aktiviert haben.

Außerdem solltest Du Dir zwischen jeder Aktivierung mindestens eine Woche Zeit lassen. Über den folgenden Button kommst Du zu den Aktivierungen der Chakren (Jeden Montag wird diese Playlist um ein Chakra erweitert):

Bei der Chakrenarbeit ist das Hauptziel, dass Deine Chakren immer ausgeglichen sind. Dabei ist es essentiell, dass der Engeltherapeut dafür sorgt, dass nie zuviel und nie zu wenig Energie in den Energiezentren vorhanden ist. Wen Du im Alltag Dein Basischakra stärken möchtest, dann kannst Du dies durch folgende Dinge tun:

  1. Gartenarbeit – die Arbeit im Garten und mit den Pflanzen stärkt Dich und erdet Dich
  2. Aufenthalt in der Natur – speziell in der Nähe von Bäumen oder durch barfuß laufen im Gras kannst Du Dein Wurzelchakra stärken
  3. erdende Nahrungsmittel – alle Gemüse die auf oder unter der Erde wachsen, beispielsweise Karotten, Kartoffeln, Süßkartoffeln Bohnen etc.
  4. Auch bestimmte Farben, Edelsteine, wie der Bergkristall und  ätherische Öle stärken Dein zweites Chakra enorm

Außerdem gibt es verschiedene Behandlungstechniken, die sich positiv auf Dein unterstes, körperliches Chakra auswirken, beispielsweise:

  • engeltherapeutische Behandlungen
  • Traumabewältigung durch Rückführungen / Reinkarnationstherapie
  • verschiedene Körperarbeiten, zum Beispiel Yoga, Massage, sportliche Aktivität
  • ausgewogener körperlicher Genuss

 

Einen weiteren spannenden Artikel über das Basischakra findest Du bei Nadja Hafendörfer. Diesen solltest Du unbedingt zur Ergänzung lesen.

Ich hoffe Dir hat mein heutiger Artikel gefallen und ich bin gespannt auf Deine Kommentare.

Gott segne Dich!

Licht und Liebe

Udo Golfmann

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.